News/Events

Ident-Prüfung gemäß eIDAS am PoS:

Zertifizierung für Point-of-Sale Identverfahren von Identity Trust Management AG bestätigt

Düsseldorf, 14. Oktober 2018

Wird für den Abschluss eines Kreditvertrags oder den Wechsel der Krankenversicherung die Identitätsüberprüfung nötig, sorgen Vertrauensdienste wie identity Management für die nutzerfreundliche und sichere Umsetzung. Verfahren wie die der identity Trust Management AG (iTM) zeichnen sich zudem durch umfassende Zertifizierungen aus, die Sicherheit und Gesetzmäßigkeit offiziell verbriefen. Erstmals hat nun auch ein Point-of-Sale Verfahren der iTM eine Zertifizierung nach EU-weit gültiger eIDAS-Verordnung erhalten. Nach turnusmäßiger Re-Zertifizierung von identity Management und Erstbestätigung des Verfahrens identity Giro in diesem Jahr, stellt die Bestätigung des PoS-Verfahrens für iTM bereits den nächsten Erfolg dar.

Für ein optimales Kundenerlebnis sind Prozesse nötig, die weitestgehend frei von Medienbrüchen und papierlos erfolgen. Davon ist insbesondere die Identitätsfeststellung des Kunden betroffen. „Gefragt sind also Lösungen, die das personalisierte elektronische Signieren von Dokumenten erlauben und mobil oder stationär durchführbar sind“, so erläutert Uwe Stelzig CEO / Vorstand iTM, die Situation. „Ebenso wichtig ist aber: Sie müssen sich an verschiedene Anwendungsfälle anpassen lassen und hoch integrativ sein.“

Papierlos identifizieren und gegenzeichnen – direkt im stationären Handel

Beispiel Fahrzeug-Finanzierung im Autohaus: Benötigt wird ein Verfahren, das praktisch sofort die Identität überprüft, bestätigt und eine papierlose Vertrags-Abwicklung ermöglicht. Exakt diese Möglichkeit verschafft das Verfahren identity PoS der iTM: Integriert in das Finanzierungstool des Autohauses kann der Berater die Identifizierung mittels Ausweisdokument direkt aus dem Tool heraus starten. Die manuelle Erfassung von Personendaten des Kunden durch den Verkäufer wird durch automatisierte Auslesung der benötigten Daten aus dem Ausweis ersetzt. Nach erfolgter Bonitätsprüfung des Kunden durch die Bank verschickt das Finanzierungstool den personifizierten Vertrag und die Identitätsdaten, die auch die Mobilfunknummer des Kunden umfassen, an den Identitäts-Management-Dienstleister (iTM). Anhand der Ident-Bestätigung erzeugt ein Vertrauensdienstleister (Bsp. Bundesdruckerei, BDR) eine qualifizierte elektronische Fernsignatur für den Kunden zur elektronischen Zeichnung der notwendigen Vertragsunterlagen. Dafür erhält der Kunde eine Signatur-PIN per SMS auf sein Mobilfunkgerät. Parallel wird der Vertrag in der Ident-Software bzw. im Finanzierungstool angezeigt – er gibt dafür den PIN aus der SMS ein. Nach elektronischer Unterzeichnung erhält der Kunde seine Verträge elektronisch zugestellt; die Finanzierungsbank erhält ein signiertes PDF und alle Nachweisdaten in einem Datensatz.

Bereits zweite Erstzertifizierung im Jahr 2018

Zuvor konnte iTM bereits die eIDAS-Re-Zertifizierung für identity Management entgegennehmen. Für das Identitätsverfahren identity Giro anhand bei der Bank gespeicherter Identitätsdaten zur Identifizierung von Kunden, konnte iTM ebenfalls eine Erstzertifizierung erhalten. „Wir können nun mit Stolz sagen, dass wir gleich zwei Online- Identitätsverfahren anbieten können, für die in ihrer Art nur wir auch die eIDAS-Bestätigungen halten. Wir haben somit ein weiteres Alleinstellungsmerkmal hinzugewonnen“, so resümiert Stelzig.

Erstmals eIDAS-konforme Ident-Prüfung mittels online Banking-Konto möglich:

identity Trust Management AG erhält erneute eIDAS-Bestätigung und die Erstzertifizierung für identity Giro

Düsseldorf, 18. September 2018

Aus der Ferne Bankgeschäfte erledigen, einen Kredit beantragen, Verträge unterzeichnen oder die Krankenkasse wechseln - das World Wide Web macht es möglich. Dank Online-Identifikation mit gesetzeskonformer Identitätsfeststellung und Legitimationsprüfung ist es heute kein Problem mehr, Geschäfte im Internet abzuschließen. Die identity Trust Management AG (iTM) bietet mit ihren Identity-Lösungen Instrumente, die das Onlinegeschäft nicht nur attraktiver, sondern auch sicherer machen. Nun hat der in Düsseldorf ansässige Identifizierungsspezialist neben der Erneuerung der eIDAS-Bestätigung seiner Identifikationsverfahren und Systeme eine umfassende eIDAS-Zertifizierung für die Online-Identifikation mittels der Identifikationsdaten, die für online Banking Konten bereits geprüft wurden, erhalten.

Inzwischen unübersehbar, verändert die weltweite Datenautobahn das Nutzerverhalten. Onlinebanking und der Abschluss von Verträgen im Internet zählen heute zur gängigen Praxis. Um den heutigen Ansprüchen der Kunden an durchgängigen online Verfahren bis hin zum Vertragsschluss gerecht zu werden, sind Lösungen zur Identifikation der Anwender online und in Filialstrukturen sowie qualifizierte elektronische Fernsignaturen unumgänglich. Die Sicherheit der papierlosen Verfahren gewähren die von der identity Trust Management AG (iTM) entwickelten Lösungen. Sie erlauben eine gesetzeskonforme Durchführung der Onlinegeschäfte. „Abruf und Weiterleiten der entsprechend schutzbedürftigen personenbezogenen Daten bis hin zum möglichen Vertragsabschluss mittels qualifizierter elektronischer Signatur erfolgen in sicheren datenschutzgerechten Umgebungen. Unbefugten ist somit der Zugriff entzogen“, erläutert Johannes Meerloo, COO iTM. Durch die Nutzung der Daten aus einer bereits gelebten Geschäftsbeziehung zu seiner Bank mittels des identity Giro Verfahrens, lassen sich die Erfüllung weiterer Identifikationspflichten oder Vertragsabschlüsse durch den Inhaber des online Banking Kontos leicht und sicher gestalten. Nicht nur Onlinebanking, sondern auch der Abschluss von Verträgen wird so sicher, wie die Abwicklung der Bankgeschäfte in einer Filiale.

Die Auditoren der SRC Security Research & Consulting GmbH, haben der identity Trust Management AG bestätigt, dass die entwickelten Verfahren alle relevanten Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 910/2014 (eIDAS) für die Identitätsfeststellung natürlicher Personen (VDA) erfüllen. Das Unternehmen erhielt erstmals eine eIDAS-Bestätigung für den Vertrauensdienst identity Management im Jahr 2016. Die Bestätigung unterliegt einer Überprüfung im Rhythmus von zwei Jahren.

Ebenfalls im Jahr 2016 meldete die iTM AG das Verfahren identity Giro zum Patent an. In diesem Jahr konnte die Unternehmensführung nun mit Stolz die am 27. August 2018 ausgestellte Urkunde für die erneute eIDAS-Re-Zertifizierung der Identifikationsverfahren des identity Management entgegennehmen; ganz besonders freut das Unternehmen aber, dass nun auch erstmals das Verfahren identity Giro die eIDAS-Zertifizierung erhalten hat. „Mit dieser Bestätigung haben wir einen echten USP hinzugewonnen: eine eIDAS-konforme Identifizierung über das online Banking – kombiniert mit den schon etablierten identity Verfahren wie Video, eID, autoID, Kurier und Shop – das haben nur wir“ bestätigt der CEO des Unternehmens, Uwe Stelzig. Damit ist das Unternehmen der erste Vertrauensdienstleister, dessen Verfahren sowohl zur Identitätsfeststellung als auch zur Identitätsprüfung zur Erstellung qualifizierter Zertifikate für qualifizierte elektronische Signaturen zugelassen wurde, wofür auch das persönliche Giro-Konto als Identifikationsweg genutzt werden kann.

Die identity Trust Management AG revolutioniert Markt für Identitätsüberprüfungen und Fernsignatur

Seit dem 15. August 2016 bietet die identity Trust Management AG ihre Dienstleistungen zur Identifikation von natürlichen und juristischen Personen als vollständig digitalen Geschäftsprozess rund um die Uhr an.

Der Spezialist für online und offline Identifikationsdienstleistung bekannt als identity AG, agiert ab sofort 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche und das an 365 Tagen im Jahr.

„Wir sind der Ident-Dienstleister der niemals schläft“ so Johannes Meerloo, Vorstand/Vertrieb für das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf.

Die Kunden der identity AG aus allen Bereichen wie Finanzwesen, Telekommunikation, Versicherung, Health Care und Automotive, können ab sofort zu jeder Zeit und von jedem Ort, online und offline Geschäfte tätigen, Verträge rechtsgültig im Internet abschließen und damit taggleich Waren und Dienstleistungen beziehen, Kredite beantragen und ausgezahlt bekommen ohne einen Schritt vor die Tür zu setzen und rechtsverbindliche Geschäfte im Internet abschließen.

Der Verbraucher wird dadurch in die Lage versetzt, selbst zu bestimmen mit wem, wo, wie und zu welchem Zeitpunkt er seine Geschäfte tätigt. Das Ziel der identity AG ist es, seinen Partnern eine maximale Kundenfreundlichkeit zu bieten, um sich so vom immer schärferen Wettbewerb abzusetzen.

Mit der zunehmenden Verlagerung des Handels in die online Welt, war die rechtsverbindliche elektronische Signatur nur ein logischer Schritt.

„Dass wir diese Möglichkeit unseren Kunden jetzt nicht nur ohne Medienbruch, sondern auch ohne jegliche zeitliche Limitation zur Verfügung stellen, ist für uns selbstverständlich“, kommentiert Meerloo weiter.

In Kürze erweitert die identity AG ihr Angebot für online Identifikationen mit nachgelagerten Bestellprozessen. Mehr unter: Link zur eSign Seite

INNOVATIONS for BANKS 2016

03. - 04.05.2016 | Köln

Themen der Veranstaltung:

  1. Neue Vertriebsansätze für Banken, Finanzdienstleister und Versicherungen
  2. Optimierungen durch Business-Process-Management
  3. Aktuelle Trends aus dem Internet
  4. Innovative Produkte und Dienstleistungen
  5. Implementierung smarter Softwarelösungen
  6. Zukunftsweisende Hardware & Devices für Mitarbeiter und Kunden
  7. ... und vieles mehr

Wir waren dieses Mal mit einem Vortrag zum Online-Vertragsmanagement dabei „...oder wie Herr Meyer in 2016 einen Online-Kredit beantragt und am selben Tag das Geld ausgibt... Couchbanking“

COMPLIANCE for BANKS 2016

24. - 25.02.2016 | Köln

Themen der Fachtagung sind u.a.:

  1. Vierte europäische Geldwäsche-Richtlinie
  2. Common Reporting Standard (CRS)
  3. MiFID 2
  4. Dokumentationsstandard 2.0
  5. Know your customer (KYC)
  6. Anti-money laundering (AML)
  7. Countering the financing of terrorism (CFT)
  8. FATCA
  9. Data Governance

Mit unserem Vortrag zur qualifizierten elektronischen Signatur haben wir unser neues Produkt identity eSign vorgestellt - Eine Erfindung der identity AG und Bundesdruckerei mit Anmeldung beim Marken- und Patentamt.